Damit die Schuhpflege einfach und auch erfolgreich ist, befolgen sie folgende Schritte.

 

1. Schuhe reinigen

Befinden sich noch Staub und Schmutz auf den Schuhen, so werden diese bei Auftragen der Schuhcreme tief in das Leder eingerieben. Daher müssen die Schuhe vor dem Auftrag von Schuhcreme und Schuhwachs gesäubert werden. Je nach Grad der Verschmutzung mit einem extra Schuhreiniger, einem feuchten Tuch oder einfach nur mit einer Schuhbürste von Staub befreien.

 

2. Nur wenig Schuhcreme und Schuhwachs auftragen

Der häufigste Fehler bei der Schuhpflege ist die Verwendung von zu viel Schuhcreme und Schuhwachs. Tragen sie immer nur eine sehr dünne Schicht der Pflegemittel auf. Zuviel Pflegemittel erschwert enorm die Polierarbeit. Bei der späteren Politur mit der Glanzbürste werden überschüssige Schuhcreme und Schuhwachs abgetragen. Alles, was zu viel ist, muss später wieder wegpoliert werden. Weniger Schuhcreme und Schuhwachs auf dem Leder spart Zeit, Kraft und Geld.

 

3. Tuch oder Bürste zum Auftragen?

Mit einem Schuhputztuch lässt sich Schuhcreme und Schuhwachs deutlich dosierter auftragen. Das Schuhputztuch erreicht aber Ziernähte und andere enge Stellen an den Schuhen nicht, daher ist an diesen Lederstellen eine Auftragbürste und schmale Rahmenbürste sinnvoll. Tragen sie zuerst die Schuhcreme an den schwierigen Stellen mit der Bürste auf, anschließend bei allen anderen Flächen ein Schuhputztuch nehmen. Dadurch verteilen sie gleich überschüssige Pflegemittel von den Übergängen der Problemstellen zu den glatten Flächen gleichmäßig auf dem Leder.

 

4. Zuerst die Schuhcreme für Farbe und Pflege

In dem Kapitel "Schuhcreme oder Schuhwachs" haben wir dir Wirkung der beiden Pflegemittel erklärt. Zuerst kommt ein dünne Schicht Schuhcreme auf das Leder. Der Schuhcreme geben wir einige Minuten Zeit in das Leder einzuziehen. Ist die Schuhcreme eingezogen, werden die Schuhe mit einer Rosshaarbürste poliert. Das Leder sollte jetzt einen seidenen Glanz haben und gut gepflegt sein.

Wem der Glanz ausreicht und die Schuhe nicht bei Nässe und Feuchtigkeit trägt, ist schon fertig mit der Schuhpflege. Für alle anderen empfehlen wir jetzt noch ein dünne Schicht Schuhwachs aufzutragen.

 

5. Zum Schluss das Schuhwachs für Schutz und Glanz

Tragen sie nach Schritt 4 eine dünne Schicht Schuhwachs auf das Leder auf. Lassen sie dem Schuhwachs wieder einige Minuten Zeit zum Antrocknen. Anschließend werden die Schuhe mit einer Rosshaarbürste auf Glanz poliert. Die dünne Wachsschicht ergibt deutlich mehr Glanz als die Schuhcreme. Zusätzlich schützt sie das Leder vor Nässe und Schmutz.

 

6. Die Schuhpflege zwischendurch

Reicht ein kurzes Nachpolieren mit der Rosshaarbürste nicht mehr aus, tragen sie wieder eine dünne Schicht Schuhwachs auf. Nach jeder 4.-5. Schuhpflege sollten sie dem Leder vorher wieder etwas Schuhcreme gönnen. Der Rhythmus ist dabei von vielen Faktoren (Tragezeit, Einsatz, Wetter und Leder) abhängig. Sind sie sich nicht sicher, dann einfach etwas länger warten mit der Schuhpflege. Sie merken sehr schnell, wenn das Leder wieder Pflege braucht. So finden sie am einfachsten ihren persönlichen Rhythmus für Schuhcreme und Schuhwachs.